Home
Aktuelles
Angebote
Unterstützung
Interessante Links
Kontakt
Impressum

 

 

 

Was gibt's Neues?



Hier finden Sie den aktuellen Pressebeitrag, wie er wöchentlich in den Plochinger Nachrichten erscheint:

 

 

Amtsblatt KW 43/17

 Begegnungsstätte

 
Das nächste Treffen in der Begegnungsstätte ist am 30. Oktober (trotz Brückentag), die darauf folgenden am 06./13./20. November. Wir laden herzlich dazu ein: von 14 - 17.30 Uhr in den Treff am Markt.
 

Ein Woche Urlaub beim Mittagstisch

In der kommenden Woche fallen auf unsere Kochtage ein Brückentag (30.10.) und ein Feiertag (01.11.), außerdem sind Herbstferien und einige unserer Mitarbeiter im Urlaub. Drum gibt es auch am Freitag (03.11.) keinen Mittagstisch. Wir freuen uns dann aufs Wiedersehn am Montag, den 06. November. Von da an geht alles wieder seinen gewohnten Gang: Montags, mittwochs und freitags von 11.30 - 13.30 Uhr gibt es im Ev. Gemeindehaus ein frisch gekochtes Mittagessen für jedermann. Wer kann, zahlt mehr als den Mindestpreis von 2 €. Auch der Fahrdienst ab 11.30 Uhr vom Stumpenhof (auch von anderen Stellen in Plochingen) kann wieder angefordert werden - bei Ute Gafke (Tel.  947404)

Mittagstisch - Auf Rädern zum Essen

Anfang September starteten mit unserem neuen VR Mobil das Projekt "Auf Rädern zum Essen" mit einem Abhol- und Heimfahrservice, der sich an alle richtet, denen der Weg zum Mittagstisch im Ev. Gemeindehaus zu weit oder zu beschwerlich ist. 
 
 
Bis sich der Fahrdienst eingespielt hat, beginnen wir unsere Abholtour montags, mittwochs und freitags um 11.30 Uhr an der Haltestelle Stuifenstraße, danach Teckplatz und alle weiteren Haltestellen bis zur Kapelle. Die Tour kann nach Bedarf selbstverständlich auch auf andere Ortsteile ausgeweitet werden. Die Rückfahrt nach dem Essen erfolgt nach Absprache. Der Fahrpreis ist auf Spendenbasis. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ute Gafke, Tel. 947404
 
 

Besuch vom AWO Bezirksverband

Sascha Erben (im Bild vorne rechts), Verbandsreferent beim AWO Bezirksverband, besuchte uns am 25. September, um sich ein Bild von den Aktivitäten des Ortsvereins zu machen, Zuerst war er zu Gast bei unserem Mittagstisch und gleich im Anschluss in unserer Begegnungsstätte. Er war von beiden Einrichtungen gleichermaßen angetan!
 
 

Frühere Ausgaben

 

Eine besondere Würdigung des Mittagstischs erfuhr die AWO an den Erntedanksonntagen durch die Kirchen in Plochingen. Von der Neuapostolischen und der Katholischen Kirche wurden wir überreich beschenkt mit Brot, Obst, Gemüse, aber auch mit allerhand sonstigen Lebensmitteln, die noch lange unsere Speisezettel bereichern werden. Zusätzliche Geldspenden ermöglichen uns den Zukauf weiterer Basisprodukte. Die Ev. Kirche wählte einen anderen Weg, auf den Mittagstisch aufmerksam zu machen (wir berichten noch darüber). Wir bedanken uns bei den Gemeinden ganz herzlich für ihre großzügigen Spenden - auch im Namen derer, die auf unser Angebot angewiesen sind.
 

Meta Vöhringer mit den Spendenüberbringern

Meta Vöhringer vom Mittagstisch mit den Spenden und deren Überbringern
 
Viele der guten Gaben landeten noch am gleichen Tag in einem kräftigen Gemüseeintopf.
 

Die Erntedankgaben in der Kath. Kirche

Die Erntedankgaben in der Kath. Kirche

Dies sind bekanntlicherweise nicht nur Bedürftige, sondern auch alleinstehende und ältere Menschen, die die Gemeinschaft suchen. Montags, mittwochs und freitags (von 11.30 - 13.30 Uhr) ist der Tisch im Ev. Gemeindehaus in der Hermannstraße für alle gedeckt.  

 

AWO-Mittagstisch

Begrüßt wurden die Gäste des Mittagstischs am letzten Freitag mit einem Glas Sekt - sieben Jahre und zwei Tage nach dem ersten Mittagstisch im Grafschen Haus am 9. August 2010. Inzwischen im Ev. Gemeindehaus "angekommen", erfreut sich diese Einrichtung immer größeren Zuspruchs - leider auch wegen des gewachsenen Bedarfs.

der große Tisch, auch

Der große Tisch, auch "Stammtisch" genannt
 
Solange das Kinderhaus geschlossen ist, machen wir auch Ferien, und zwar von Montag, 14. bis einschließlich Freitag, 25. August. Nach dem Urlaub starten wir mit unserem neuen VR Mobil das Projekt "Auf Rädern zum Essen" mit einem Abhol- und Heimfahrservice. Wir beginnen unsere Abholtour erstmalig am Montag, dem 28. August um 11.30 Uhr an der Haltestelle Stuifenstraße, danach Teckplatz und  alle weiteren Haltestellen bis zur Kapelle. Die Rückfahrt nach dem Essen erfolgt nach Bedarf. Der Fahrpreis ist auf Spendenbasis.

Ab 28. August wieder jeden Mo, Mi, Fr 11.30 - 13.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Hermannstr. 30

 

 

 

Begegnungsstätte - Ausflug zum Jägerhaus

Wie bereits angekündigt, wünschen sich die Besucherinnen und Besucher der Begegnungsstätte, dass wir auch in diesem Jahr einen Ausflug unternehmen, um die langen Ferienwochen zu überbrücken. Wir werden am Mittwoch, dem 16. August das Jägerhaus ansteuern. Ein Busle fährt zur üblichen Zeit ab Stumpenhof. Zur Bildung weiterer Fahrgemeinschaften versammelt  sich der "Rest" um 13.45 Uhr vor dem Treff. Kontakt: Uschi Löffler (27263), Ute Gafke (947404), Theo Schmid (26494).

Mitgliederversammlung Bericht 3 (Jubilare)

Zum Ritual der MV gehören neben der Begrüßung neuer auch die Ehrung langjähriger Mitglieder. 10 Jahre: Barbara und Wolfgang Humburg, Anna Luise Rode; 15 Jahre: Angelika Häußler, Brigitte Raviol, Gudrun Hanicz, Ulrike Sturm und Rita Betschinger. Das 20jährige Vereinsjubiläum konnten Ursula Jäckel, Adolf Schroth, Ursula Wolf (Rei), Volker Raquet, Ellen und Franz Steingart feiern, für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Larissa Grimmeißen (Rei) geehrt. Sie erhielten eine Urkunde und einen Gutschein. 35 Jahre im Verein sind Helmut Letfuß, Roland Zenner und Kurt Fuchs, Christa Engert (Rei) sogar 45 Jahre. Obwohl es für diese Jubiläen keine Urkunde gibt, findet der AWO-Vorstand diese jangjährige Treue zum Verein ehrenswert.

 

Mitgliederversammlung Bericht 2

Dr. Carsten Krinn, der seit 2016 die Kreisgeschäftsleitung des KV Esslingen innehat, bestritt den 2. Teil der Versammlung. Nach einer kurzen Vorstellung berichtete er, welche Mammutaufgabe der Kreisverband als fast alleiniger Träger des Sozialdienstes für Flüchtlinge im Kreis zu stemmen hat. Mit großer Flexibilität muss auf den sich ständig verändernden Bedarf an Personal reagiert werden. Dr. Krinn wies auf die Veränderungen innerhalb der AWO in ihrer fast hundertjährigen Geschichte hin. Doch die Grundwerte Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit seien zentrales Anliegen und müssten immer neu erkämpft werden.

 

Wie wichtig Demokratie im kleinen sei, sehe man bei dieser Veranstaltung. In Plochingen sei er zum ersten Mal bei einer Mitgliederversammlung anwesend. Er sei überwältigt, was die AWO hier bewegt.

Mitgliederversammlung Bericht 1

Am Samstag, dem 22. April, fand im ev. Gemeindehaus die Mitgliederversammlung des AWO-Ortsvereins statt. Der Versammlungsort sollte den Mitgliedern die Möglichkeit geben, die getätigten Investitionen vor allem im Küchenbereich in Augenschein zu nehmen und sich über den Ablauf des Mittagstischs zu informieren. Die Tagesordnung sah die Begrüßung neuer Mitglieder, die Jubilarehrung, Rechenschaftsberichte, eine Aussprache und die Entlastung des Vorstands vor. Danach richtete BM Buß ein Grußwort an die Versammlung, in der er die Rolle der AWO in der Gemeinschaft würdigte: "Plochingen wäre ein Stück ärmer, wenn es die AWO nicht gäbe".

 

Fortsetzung folgt in der nächsten Ausgabe. 

 

Frühlingscafé beim Plochinger Frühling - Rückblick

Wir wollen es nicht versäumen, uns bei allen zu bedanken, die zu dem tollen Erfolg unseres Frühlingscafés beim Plochinger Frühling beigetragen haben, vor allem bei den Bäckerinnen und Bäckern. Mit unserem tollen Kuchen- und Tortenangebot hatten unsere Besucherinnen und Besucher vor allem vor die Qual der Wahl und unsere Helferinnen und Helfer hatten alle Hände voll zu tun. Dank an alle!

 

Ferienprogramm 2017 des AWO-Jugendwerks 

 

Das AWO-Jugendwerk, mit dem unser Ortsverein eng zusammenarbeitet, hat auch dieses Jahr ein umfangreiches Ferienprogramm für Kinder, Jugendliche und junge Familien herausgebracht, das als Broschüre sowohl bei der AWO vor Ort als auch direkt beim Jugendwerk (0711-945 729 10) angefordert werden kann. Auch auf der Homepage des AWO-Jugendwerks (www.jugendwerk24.de) finden Sie alle Freizeiten, sowie Infos zu Zuschüssen etc.

 

AWO-Mittagstisch -

eine Woche Pause wegen anderer Veranstaltungen

Wegen anderer Veranstaltungen im Gemeindehaus können wir in der nächsten Woche leider keinen Mittagstisch anbieten. Es betrifft Montag, den 30. Januar, Mittwoch, den 01. und Freitag, den 3. Februar. Wir bitten unsere Gäste um Verständnis. Das Küchenteam kann mit dieser "Auszeit" anstehende Umzugs- und Einräumaktionen verbinden, so dass der Mittagstisch-Betrieb danach umso besser läuft. Das ist wichtig, denn über schwächelnde Besucherzahlen können wir uns seit dem Umzug nicht beklagen. Den Mittagstisch gibt´s nach der Pause wieder an den oben genannten Wochentagen von 11.30 - 13.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Hermannstr. 30 (gegenüber der Stadthalle). Die Vorbereitungen dazu laufen ab 8.00 Uhr.
Wenn Sie uns darüber hinaus finanziell unterstützen möchten: AWO Ortsverein Plochingen-Reichenbach "Mittagstisch"  IBAN DE08611913100603804055

 

Mittagstisch im neuen Jahr

Mit dem regelmäßigen Essensangebot an drei Tagen pro Woche (Mo, Mi, Fr) starteten wir am Montag, dem 02. Januar. Wir freuen uns, dass die neue Örtlichkeit im Ev. Gemeindehaus, Hermannstr. 30 so gut angenommen wird.  Vor allem in der Vorweihnachtzeit und besonders beim Weihnachtsessen waren die vorbereiteten Plätze gut besetzt.

 

 

An drei Tagen in der Woche gibt es im Ev. Gemeindehaus, Hermannstr. 30, ein frisch gekochtes warmes Mittagessen: Montags, mittwochs und freitags sorgt dafür ein kreatives, engagiertes AWO-Team. Der Preis von 1 Euro am Montag, bzw. 2 Euro am Mittwoch und Freitag orientiert sich am schmalsten Geldbeutel, er kann aber beliebig aufgestockt werden. Deshalb sind alle Mitbürgerinnen und Mitbürger eingeladen, bei uns Platz zu nehmen. 

Mittagstisch seit 30. November im Evang. Gemeindehaus

Weihnachtsessen am Freitag, 23. Dezember mit Anmeldung

Nach zwei Wochen  oder sechs "Kochtagen" in den Räumen des ev. Gemeindehauses läuft beim Mittagstisch zwar noch nicht alles ganz rund, doch überwiegt bei allen Betroffenen Erleichterung und Freude über die Verbesserungen. Auch in der Besucherzahl scheint dies seinen Niederschlag zu finden. Bei der Größe des Raumes entfallen die Bedenken, jemandem den Platz wegzunehmen. Und es tun sich Möglichkeiten auf, dem gemeinsamen Essen einen noch würdigeren Rahmen zu geben. So laden wir - zusammen mit der Ev. Kirchengemeinde - am Freitag, dem 23. Dezember zu einem Weihnachtsessen ein, an dessen Anfang eine musikalisch umrahmte Besinnung zum Fest steht. Beginn: 11.30 Uhr. Ausnahmsweise bitten wir für diesen Termin um Anmeldung. Möglichkeit dazu gibt es noch bei den Mittagstischen am 16./19. und 21. Dezember, telefonisch (s. o.) oder elektronisch (sinn@awo-plochingen.de). In der Weihnachtswoche (28. und 30. Dezember) erholen sich die Köchinnen und Köche und freuen sich auf den Start am Montag, dem 2. Januar 2017.

Begegnungsstätte

Zum letzten Mal vor Weihnachten und in diesem Jahr treffen wir uns am kommenden Montag, dem 19. Dezember in der Begegnungsstätte zu einer Weihnachtsfeier, zu der die "AWO-Familie", eingeschlossen unsere Helferinnen und Helfer, ganz herzlich eingeladen ist. Ohne festgeschriebenes Programm wollen wir das Jahr festlich ausklingen lassen: 14 - 17.30 Uhr im Treff am Markt. Für unsere älteren Mitglieder halten wir wie immer eine kleine Weihnachtsgabe bereit. Unser AWO-Busle fährt wie üblich vom Stumpenhof. Wer neu hinzukommt und gefahren werden will, bitte bei Theo Schmid, Tel. 26494, melden.
Im Neuen Jahr 2017 beginnen wir mit der Begegnungsstätte am Montag, dem 09. Januar.

Café Wien auf dem Weihnachtsmarkt 

Das Café Wien auf dem Weihnachtsmarkt war wieder ein voller Erfolg. Im Angebot waren Spezialitäten wie Lumumba und Pharisäer, Apfelstrudel mit Vanillesoße oder Sahne, Linzer Torte und Sachertorte. Am Sonntagabend war alles alle.  Wir hoffen, dass unsere Gäste eine schöne Zeit im AWO-Café hatten und danken unseren fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

 

Begegnungsstätte

Richtig gemütlich wird es bei uns in der Begegnungsstätte, wenn es draußen ungemütlich ist und schon früh dunkel wird. Die nächsten Termine unserer Begegnungsstätte sind an den Montagen 14./21./28. November, immer von 14.00 - 17.30 Uhr im Treff am Markt. In gemütlicher Runde genießen Sie (fairen) Kaffee mit Hefekranz, später - zum Viertele oder Bier - ein liebevoll hergerichtetes Vesper. Auf Wunsch holen wir Sie mit dem AWO-Busle ab und bringen Sie auch wieder heim. Für die regelmäßigen Fahrgäste gilt das Übliche. Wer neu hinzukommt und gefahren werden will, bitte bei Theo Schmid, Tel. 26494, melden.

Geburtstagskarten, Geschenktüten und viele andere dekorative Dinge für den AWO-Eigenbedarf, zurzeit natürlich vor allem Weihnachtliches, entstehen in unserer Bastelgruppe, die sich immer donnerstagnachmittags um 14 Uhr  im Grafschen Haus trifft. Wir würden uns freuen, wenn die Gruppe Zuwachs bekäme (Kontakt: Uschi Löffler, Tel. 27263).

Mittagstisch 

oder: was lange währt ..... Wir freuen uns, dass wir mit unserem Mittagstisch bald in die Räume des Evang. Gemeindehauses in der Hermannstraße umziehen dürfen. Am Mittwoch, dem 30. November ist es soweit. Der Termin ist nicht ganz zufällig: Anlässlich des Weihnachtsmarkts mussten wir für den Weinbau-Besen ohnehin immer einen "kleinen Umzug" veranstalten und an zwei Tagen schließen. Diesen Anlass nehmen wir in diesem Jahr für den endgültigen Umzug, den wir in der 47. KW vornehmen werden. Es gibt also keinen Mittagstisch vom 21. bis einschließlich 28. November.

Aus Sicht der Kirchengemeinde hat der Termin symbolischen Charakter. Der 1. Advent ist der Beginn des Kirchenjahres und somit das Zeichen für einen Neubeginn. Deshalb wird der erste Mittagstisch am 30. November auch festlich gestaltet sein. Die ganze Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.


Diese und nächste Woche ist unser Mittagstisch noch wie gewohnt im Grafschen Haus (am Marktplatz), montags, mittwochs, freitags, immer von 12.00 - 13.30 Uhr.

 

Erntedankgaben für Mittagstisch

Eine besondere Würdigung des Mittagstischs erfuhr die AWO nach den Erntedanksonntagen durch die Neuapostolische und die Katholische Kirche in Plochingen. Überreich beschenkt wurden wir mit Brot, Obst, Gemüse, aber auch mit allerhand sonstigen Lebensmitteln, die noch lange unsere Speisezettel bereichern werden. Zusätzliche Geldspenden ermöglichen uns den Zukauf weiterer Basisprodukte, was immer wieder nötig ist. Wir bedanken uns bei den Gemeinden ganz herzlich für ihre großzügigen Spenden - auch im Namen derer, die auf unser Angebot angewiesen sind.

 

Meta Vöhringer mit den Spendenüberbringern

Meta Vöhringer mit den Spendenüberbringern.

Kinderzirkus des AWO-Jugendwerks

Am Sonntag war der erste Auftritt des Zirkus Knopf bei der AWO in Plochingen. Der Zirkusdirektor führte mit seinen Clowns durch die Zirkusshow mit Einrad fahren, Jonglage, Diabolo, Devil Sticks und vielem mehr. Zu den Höhepunkten der Show gehörten sicher die waghalsigen Trampolinsprünge der Artisten und sogar eine Feuerjonglage.

 

Foto: Bühler
Die zahlreichen Zuschauer, darunter auch viele Kinder aus der Flüchtlingsunterkunft in Plochingen, waren vom Können der jungen Artistinnen und Artisten begeistert und spendeten großen Applaus. Nach der Aufführung gab es für alle Zuschauer noch Luftballontiere, was bei den Kindern besonders gut ankam. Weitere Bilder vom dem rundum gelungenen Auftritt gibt es bei Facebook unter jugendwerk24.

 

Zirkusaufführung von Kindern für Kinder

Am Sonntag den 21.08.2016 gibt es im Landschaftspark Bruckenwasen eine Zirkusaufführung für Kinder, die von der AWO Plochingen gemeinsam mit dem Jugendwerk der AWO Württemberg organisiert wird.

Treffpunkt ist das Fischauge im Bruckenwasen. Los geht’s um 15:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Die ca. 30-minütige Aufführung ist Teil eines Zirkusprojektes des Jugendwerks der AWO Württemberg. Fünfzehn Kinder und vier zirkuserfahrene Betreuerinnen und Betreuer rund um den Kinderzirkus Fitze Fatze der AWO Geislingen haben dafür seit einer Woche am Bodensee trainiert und eine Zirkusshow entwickelt. Fleißig lernten sie verschiedene artistische Kunststücke und studierten die Zirkusaufführung ein.

Wer das können der jungen Artisten bestauenen möchte ist herzlich zu der Zirkusaufführung am Fischauge im Bruckenwasen eingeladen. Im Anschluss an die Zirkusshow gibt es für alle Kinder bei einem Mitmachzirkus die Möglichkeit ihre Geschicklichkeit bei verschiedenen Tricks und Kunststücken wie Jonglieren, Devil Sticks, Diabole, Einrad fahren und vielem mehr selbst ausprobieren zu können.

Organisiert wird das Zirkusprojekt im Rahmen einer Ferienfreizeit für Jugendliche vom Jugendwerk der AWO Württemberg. Nach geglückter Generalprobe vor 50 Teilnehmern eins Zeltlagers des Jugendwerks der AWO am Bodensee, sind die Kinder der Zirkusgruppe nun auf einer richtigen Tournee. Dabei geht es quer durchs Ländle und es werden neben dem Auftritt in Plochingen Stadtranderholungen der AWO in Stuttgart und Heilbronn besucht und ein Auftritt in einer Flüchtlingsunterkunft der AWO in Stuttgart Zuffenhausen gegeben.

 

Mittagstisch

 

 

Erntedankgaben für den Mittagstisch (2)

Wir berichteten über die reichen  Geschenke der Neuapostolischen und Kath. Kirche, die wir nach den Erntedanksonntagen entgegennehmen durften. Die Ev. Kirche zeigte dagegen auf, in welcher Weise beim AWO-Mittagstisch Lebensmittel, die durch Lebensmittelverordnungen eigentlich der Vernichtung preisgegeben waren, zu neuer Wertigkeit finden. Auch beim Erntedank-Kindergottesdienst war der Altar neben den Gaben, die die Kinder mitgebracht haben, mit Gemüse und Früchten aus Mittagstisch-Beständen "geschmückt". Wir freuen uns auch über diese Wertschätzung. Sie ist außerdem ein Zeichen für die gute Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde, die der AWO den Weiterbestand und Ausbau des Mittagstischs durch die Aufnahme ins Ev. Gemeindehaus ermöglicht hat 

 

Erntedankgaben für den Mittagstisch (1)

Jeremias und Costa in Aktion

Im Juli halfen zwei Schüler der Burgschule im Rahmen eines Sozialpraktikums tatkräftig bei unserem Mittagstisch mit. Auch der Lehrer zeigte sich bei seinem Besuch beeindruckt von diesem Konzept.
Ihren letzten Praktikumstag beim Mittagstisch hatten auch die Schülerinnen der Marquardtschule Lisa und Vanessa, die für ein Berufspraktikum ein halbes Jahr immer mittwochs unser Team verstärkten. Wir danken den Schülerinnen und Schülern für ihr tolles Engagement und hoffen, dass sie in dieser Zeit viel fürs Leben gelernt haben.
 

AWO-Jugendwerk: Außergewöhnliche Kinder- und Jugendfreizeiten in den Sommerferien

Das Jugendwerk der AWO Württemberg bietet jungen Menschen im Alter von 6 bis 22 Jahren viele spannende Erlebnisfreizeiten in den kommenden Sommerferien an. Für ein paar wenige Freizeiten gibt es noch letzte freie Plätze:

Zirkusbegeisterte junge Leute im Alter zwischen 12 und 15 Jahren können den Zauber der Manege hautnah erleben. Gemeinsam mit den zirkuserfahrenen Betreuerinnen und Betreuer des Kinderzirkus Fitze Fatze der AWO Geislingen werden im „Trainingslager“ am Bodensee eigene Zirkusnummern entwickelt und einstudiert. Anschließend geht es dann auf Tour durch Waldheime der AWO in Württemberg. Die Freizeit findet vom 10. bis 27. August 2016 statt.

Sonne, Strand und jede Menge Action gibt es für 13- bis 15-Jährige im Beachcamp Oyambre im sonnigen Spanien vom 28.07. bis 09.08. und vom 17.08. bis 29.08.2016 im Actioncamp auf Korsika.

Wer die Ferien nutzen möchte um sein Englisch zu verbessern, der ist auf der Sprachreise Folkestone vom 12.08. bis 26.08.2016 genau richtig. Auch hier liegt das Teilnahmealter bei 13 bis 15 Jahren.

Für junge Erwachsene zwischen 16 und 22 Jahren, die ihre interkulturellen Kompetenzen erweitern und mit Gleichaltrigen aus verschiedenen Ländern in Kontakt kommen möchten, sind internationale Jugendbegegnungen ideal. In den Sommerferien stehen zwei Begegnungen zur Auswahl: Eine internationale Jugendbegegnung mit dem Schwerpunkt auf Natur- und Tierschutz in Ungarn und ein Kunstworkcamp in Georgien.

Nähere Informationen und eine Übersicht des kompletten Sommerprogramms gibt es auf www.jugendwerk24.de. Dort findet man auch Hinweise über Zuschüsse, die Familien gegebenenfalls für die Freizeiten erhalten können. Telefonisch ist die Geschäftsstelle des Jugendwerks unter (0711) 945 729 111 erreichbar.

 

 

Frühschoppen der AWO/SPD-Familie beim Marquardtfest

Es war mehr als den Versuch wert, dass sich die AWO/SPD-Familie zur Sommerszeit zu einer gemütlichen Hocketse trifft. Zur angesagten Zeit konnten noch die begehrten Schattenplätze eingenommen werden, denn es war ein heißer Tag angekündigt.

#

 

Bei angeregten Gesprächen, einem vielseitigen Speisen- und Getränkeangebot und Musikdarbietungen im Hintergrund verging die Zeit bis zum Marquardtspiel, auf das wir einen guten Blick hatten, wie im Flug. Man könnte den Frühschoppen Tradition werden lassen.
Bild: Rainer Hauenschild

 

Ausflug für Kinder, Eltern & Großeltern zum Kernenturm bei Esslingen

Die AWO bietet zusammen mit dem Jugendwerk am 11.06.2016 einen Familienausflug an. Der Ausflug richtet sich nicht nur an junge Familien mit Kindern, sondern auch Großeltern mit ihren Enkeln können gerne teilnehmen.

Auf dem Programm steht eine leichte Wanderung vom Jägerhaus in Esslingen Liebersbronn zum Kernenturm und zurück. Der Weg ist auch für Kinderwagen, Laufräder etc. geeignet. Die Strecke beträgt einfach ca. 6 km und kann bei Bedarf aber auch abgekürzt werden. Vom Kernentrum hat man einen fantastischen Ausblick weit ins Land von Stuttgart bis zur Schwäbischen Alb.

Gemeinsam wird dort bei einer ausgedehnten Pause gegrillt und ein Kiosk bietet die Möglichkeit sich auch mit Kaffee und Eis etc. zu versorgen. Bei einem bunten Spielprogramm für Klein und Groß können sich alle austoben, bevor es auf den Rückweg geht.

Die Verpflegung wird gestellt, der Unkostenbeitrag beträgt 10,- Euro pro Familie. Mitglieder der AWO nehmen kostenfrei am Familienausflug teil. Die Anreise ist neben dem Auto auch mit Bus und Bahn möglich. Weitere Infos erhält man nach der Anmeldung unter 0711 – 945 729 10 oder unter www.jugendwerk24.de.

 

Gottfried Leibbrand in Bezirksvorstand gewählt

Bei der AWO-Bezirkskonferenz, die am 30. April in Waiblingen stattfand, wurde unser stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender und stellvertretender Kreisvorsitzender Gottfried Leibbrand in den Bezirksvorstand gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Für Vorort-Aktionen ausgezeichnet

Im Juli vergangenen Jahres präsentierte sich der AWO-Ortsverein in einer vom Bezirksverband Stuttgart aufgerufenen Aktionswoche mit mehreren aufeinander abgestimmten Aktionen, u. a. einem barrierefreien Mittagstisch im Freien. Für die Ideen, die Durchführung und Dokumentation wurde der OV vom AWO-Bezirksverband mit einem 2. Preis ausgezeichnet und brachte der Vereinskasse 500 € ein. Die Vorsitzende Renate Sinn durfte den Preis bei der AWO-Bezirkskonferenz am 30.04. auf der Bühne des Bürgerzentrums Waiblingen entgegennehmen, im Hintergrund das Plochinger Alte Rathaus mit dem Mittagstisch im Freien auf großer Leinwand.

 

Renate Sinn und Kassiererin Ursula Wolf nach der Scheckübergabe

Renate Sinn und Kassiererin Ursula Wolf nach der Scheckübergabe

 

Bericht von der Mitgliederversammlung

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt bei der jährlichen Mitgliederversammlung ist die Begrüßung neuer und die Ehrung langjähriger Mitglieder. So konnte am vergangenen Samstag die AWO-Vorsitzende Renate Sinn folgende langjährige Mitglieder mit Urkunden auszeichnen und mit kleinen Geschenken überraschen: 15 Jahre: Elisabeth Rudorfer, Marianne Tinz, Martha Schlotterbeck, Dorothee Fischle, Jürgen Schroth. 30 Jahre: Margot und Manfred Funk. 35 Jahre: Ilse Vetter, Erika Jakowitz, Martin Schilling, 40 Jahre: Traudl Bühler, Reichenbach.
 

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Jahresberichte, unter denen der Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden den größten Raum einnahm. Obwohl der Bericht der Mittagstisch-Projektleiterin Frau Vogel folgte, nahm die Vorsitzende zum Thema "Mittagstisch" Bedauerliches vorweg: Leider ist die AWO bei der Unterbringung des Mittagstischs gegenüber dem Vorjahr um zwei Hoffnungen ärmer und sieht unter den gegebenen Umständen keine Chance mehr, das Projekt so weiterzuführen. Die Treppen machen den oft gehbehinderten Gästen zunehmend zu schaffen, von den erschwerten Arbeitsabläufen in der Küche ganz zu schweigen. Dabei wurde aus dem Bericht der Projektleiterin deutlich, dass auch im vergangenen Jahr (dem 5. Jahr des Bestehens) die Zahl der Essen nochmals um 800 auf 6200 anstieg (auch im laufenden Jahr ist die Tendenz weiter steigend). Vor diesem Hintergrund stand natürlich der Mittagstisch im Mittelpunkt der Aussprache.

Dem Bericht der Vorsitzenden folgte der Kassenbericht, den die Kassiererin Ursula Wolf vortrug. Unter dem Eindruck eines erfreulichen Kassenergebnisses und der Bescheinigung einer tadellosen Kassenführung durch die Revisoren beantragte Gertrud Fischer die Entlastung des Vorstands, dem einstimmig Folge geleistet wurde.
In einem letzten Tagesordnungspunkt berichtete der stellv. Vorsitzende Gottfried Leibbrand als Mitglied der Steuerungsgruppe über die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit ((Lokales Bündnis für Flüchtlinge). Als Beispiel für die vielen Bereiche, in denen "unsere" Flüchtlinge tätig sind, stellte sich Elias Mohammad vor, der regelmäßig beim AWO-Mittagstisch mithilft und sich in den Teams richtig wohlfühlt.

 

Mitgliederversammlung

Die schriftlichen Einladungen wurden an die Mitglieder verschickt:

 

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Arbeiterwohlfahrt,

 hiermit laden wir Sie herzlich ein zur Mitgliederversammlung des Ortsvereins Plochingen-Reichenbach

am     Samstag, dem 23. April 2016

um    15:00 Uhr (offizieller Beginn)

im     Treff am Markt, Plochingen

Ab 14.30 Uhr treffen wir uns zu Kaffee und Kuchen und fahren um 15.00 Uhr mit folgender Tagesordnung fort:

1.        Begrüßung

2.        Ehrungen / Begrüßung der neuen Mitglieder

3.        Neues aus dem Kreisverband (Gottfried Leibbrand, stellvertr. Kreisvorsitzender 

4.        Rechenschaftsberichte

4.1 der Vorsitzenden

4.2 der Kassenführerin

4.3 der Kassenprüfer

4.4 der Projektleiterin Mittagstisch

5.        Aussprache zu den Berichten

6.        Entlastung des Vorstands

7.        Behandlung eingegangener Anträge

8.        Flüchtlinge in Plochingen: Aus der Arbeit des Lokalen Bündnisses für Flüchtlinge (LBF)

9.        Verschiedenes

Wir hoffen wie immer auf eine rege Beteiligung und freuen uns sehr auf Ihr Kommen 

Mit freundlichen Grüßen

Renate Sinn

OV-Vorsitzende

 

Mittagstisch

 Gastgeber Enzo

Bereits zum zweiten Mal seit Bestehen unseres Mittagstischs wurden wir von unserem "Nachbarn" Enzo von den Rathausstuben "bekocht". Nicht nur für unsere Gäste, sondern auch für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen war dies ein besonderes Highlight. Die gefüllten Paprika schmeckten lecker und sahen toll aus.

Und nicht genug: Passend zum Festessen am 20. Dezember steuerte Enzo ein weihnachtliches Tirami su mit Äpfeln und Zimt bei - ganz vorzüglich!

Wir danken Enzo und seinem Team ganz herzlich für das vorzügliche Essen und die große Geste.

Ella hat Nachschub gebracht

Elda hat Nachschub gebracht

 

 



googleb1e9084de6c2b925.html